26.-29.08.2021
oemOmega European Masters
Folgen Sie uns auf  facebooktwitterinstagram
menu

08.09.2017

Zigarrenliebhaber


Golfspieler lieben das Leben und rauchen deshalb auch gerne eine Zigarre. Am Omega European Masters geht Villiger ganz auf ihre Anliegen und Erwartungen ein.

Es gibt wohl nur wenige Sportveranstaltungen, zu denen die Zigarre derart vorzüglich passt. Aber wie soll man eine solche Popularität erklären? „Die Profis sind sehr geschickt auf den 18 Löchern, aber eben auch am 19. Loch. Sie lieben gutes Essen ebenso wie gute Zigarren. Zigarren sind oft ein wenig ihre Begleiter“, sagt Dominik Botti, Event- und Promotion-Manager bei Villiger.

Die Schweizer Zigarrenmarke hat sich schier natürlich dem Omega European Masters zugewandt. Bereits seit 2009 ist sie am Turnier vertreten. „Wir sind an 40 bis 50 Golfanlässen jährlich ein Partner. Das Turnier in Crans-Montana ist für uns das letzte im Jahresablauf, aber beim weitem das wichtigste“, so Dominik Botti.

Unter der Woche auf der Walliser Hochplateau können sich Zigarrenliebhaber an zwei Ständen des Hauses Villiger eindecken. Der eine befindet sich in der Nähe des 18. Loches, der andere im Public Village. Bis zum Sonntag kann jedermann verfolgen, wie die verfeinerten Villiger 1888 gedreht werden. Sie werden aus speziell ausgesuchten Tabaken hergestellt. Dieser einmalige Live-Moment wird von einer erfahrenen „Torcedora“ bestritten, von Maria Caridad Illas aus Kuba.

In diesem Jahr macht die Anwesenheit von Miguel Angel Jimenez die Huldigung an die Zigarre zu etwas Besonderem. Der charismatische Spanier aus Malaga ist ein notorischer Zigarrenliebhaber. „Er versorgt sich zwar bei der Konkurrenz. Aber letztlich bedeutet jeder Golfer, der raucht, für uns eine Werbung“, sagt Dominik Botti.

Titelsponsor

Hauptsponsoren