26.-29.08.2021
oemOmega European Masters
Folgen Sie uns auf  facebooktwitterinstagram
menu

21.05.2019

Umgestaltung des Golfplatzes


Die Swiss Open fand erstmals 1939 in Crans-Montana statt. Das berühmte Golfturnier hat den Golf-Club Crans-sur-Sierre seitdem nie verlassen und ist das älteste Turnier der European Tour, das auf dem gleichen Platz gespielt wird, und das seit 80 Jahren.

Der Golfplatz wurde bereits 1906 gebaut und im Laufe der Jahre wurden viele Veränderungen vorgenommen. Die wichtigsten davon kamen im Jahr 1997, als die Legende Severiano Ballersteros den Platz neugestaltete und ihm seinen Namen gab.

Um der Entwicklung des Spiels und der Ausrüstung gerecht zu werden, aber auch um ab Saisonbeginn einen hochwertigen Golfplatz in den Bergen bieten zu können, begann 2011 eine komplette Renovierung unter der Leitung des Architekturbüros "European Golf Design".

Die vorletzte Phase dieser Kurssanierung ist derzeit im Gange, nämlich den Umbau der Löcher 12, 14, 15 und 16. Eine besondere Aufmerksamkeit wurde den Löchern 15 und 16 geschenkt. Diese wurden komplett neugestaltet. Loch 15 ist jetzt 40 Meter länger und sein Grün wurde auf das ehemalige 16. Fairway verlegt. Das 16. Loch wird verkürzt und beginnt vom alten Grün der 15 und endet auf einem neuen Grün. Es ist nun ein richtiges Par 3.

Die Investitionskosten seit 2011 betragen rund 12 Millionen Schweizerfranken. Die Finanzierung ist vom Omega European Masters gesichert, mit Unterstützung der ACCM, des Kantons Wallis, der Loterie Romande und der Fondation du Casino. Dies ist der Preis den man zahlen muss, um ein Weltklasseturnier zu erhalten und zu entwickeln und eine erfolgreiche Golfsaison zu gewährleisten.

Titelsponsor

Hauptsponsoren