26.-29.08.2021
oemOmega European Masters
Folgen Sie uns auf  facebooktwitterinstagram
menu

07.09.2017

Jimenez wie einst im 2010


Miguel Angel Jimenez

Trotz seiner 53 bereits Jahre zeigt der äusserst populäre Spanier Miguel Angel Jimenez am Omega European Masters in Crans-Montana einmal mehr sein unbestrittenes Können. Er bewältigte die 1. Runde mit 64 Schlägen, also mit 6 unter Par.

Der charismatische Spanier aus Malaga, Liebhaber von Zigarren, Wein und Autos – gewann das Turnier auf dem Walliser Hochplateau 2010. Sieben Jahre später scheint er nicht viel von seiner Spielstärke eingebüsst zu haben, auch wenn er in den letzten Monaten und Jahren vermehrt auch schwächere Leistungen ablieferte und etliche Male nach zwei Runden ausschied.

Jimenez bezeichnet das mit 2,7 Millionen Euro dotierte Schweizer Turnier der europäischen Tour als sein Lieblingsturnier schlecht hin. In dieser Woche macht er zum 28. Mal seine Aufwartung – ein einsamer Rekord.

Nach dem Auftakt auf dem Par-70-Platz gibt es keine Zweifel, dass Jimenez die Spielstärke hat, um den 22. Sieg auf der Europa-Tour einzufahren. Er zeigte eine nahezu perfekte Runde mit sieben Birdies und nur einem Schlagverlust.

Jimenez spielt seit 2014 nicht mehr nur auf dem europäischen Circuit, sondern auch auf der lukrativen Senioren-Tour in den USA. Dort hat er in diesem Jahr schon fast 1,4 Millionen Dollar an Preisgeld verdient und einer der Turniere gewonnen.

Wenn man Jimenez am Donnerstag hat spielen sehen, versteht man sehr gut auch seine Worte aus der Medienkonferenz vom Mittwoch: „Ich werde so lange spielen“, sagte er „wie ich mich wettkampftauglich fühle.“ Dem gibt es wohl nichts anzufügen.

Titelsponsor

Hauptsponsoren