26.-29.08.2021
oemOmega European Masters
Folgen Sie uns auf  facebooktwitterinstagram
menu

20.07.2015

Fränzi Aufdenblatten und Didier Cuche haben den Golfsport im Blut


Das Credit Suisse Gold Pro-Am - auch Trophy Flory Van Donck genannt - eröffnet traditionsgemäss die Turnierwoche des Omega European Masters. Es wickelte sich am Montag bei herrlichem Sommerwetter ab und ermöglichte 108 Amateuren sich in 4er-Flights mit 36 renommierten Professionals zu messen.

Didier Cuche und Fränzi Aufdenblatten, beides langjährige Mitglieder der Schweizer Ski-Nationalmannschaft, waren mit Freude am Pro-Am dabei. Es ist zu bemerken, dass heute viele der Ski-TopskirennfahrerInnen eine besonders nahe Beziehung zum Golfsport haben. Fränzi Aufdenblatten sagte hiezu: "Während meiner Karriere konnte ich Golf nur in den Monaten Mai, Juni und Juli spielen. Es waren aber ausgezeichnete Momente sich zwischen den Konditionstrainings zu entspannen. Und des öftern spielte ich mit Didier Cuche, was viel Spass bereitete. Der Golfsport beinhaltet für mich auch sehr gute Erholungsmöglichkeiten." Didier Cuche hat - iniitiert durch einige seiner Teamkollegen - so richtig ab 2007 für den Golfsport Feuer gefangen. "Ich bin ein Wettkampftyp und entsprechend kann ich mich auf jeden Schlag konzentieren. Vielleicht verlange ich von mir mit Bezug auf mein aktuelles Spielniveau etwas zu viel und ärgere mich des öftern, was nicht gut ist. Die Konzentration im Ski- und Golfsport ist nicht die gleiche. Zwischen den Rennen lässt die Spannung etwas nach, aber im Golf benötigt es über 18 Loch die volle Konzentration. Die Herausforderung ist die Emotionen in wenig Zeit unter Kontrolle zu behalten."

Sowohl Fränzi Aufdenblatten als auch Didier Cuche erlebten im Credit Suisse Silver Pro-Am  anseiten ihrer Pros Lucas Bjerregaard resp. Jérome Lando Casanova und ihrer Flightkollegen faszinierende Momente und Emotionen. Didier Cuche: "Der Parcours ist in ausgezeichnetem Zustand. Eine grosse Leistung der Organisatoren, wenn man bedenkt, dass durch die Vorziehung des Omega European Masters in die vierte Juliwoche wesentlich weniger Vorbereitungszeit zur Verfügung stand."
 

Titelsponsor

Hauptsponsoren