26.-29.08.2021
oemOmega European Masters
Folgen Sie uns auf  facebooktwitterinstagram
menu

08.09.2018

Eine gut erledigte Arbeit macht Freude


Das Omega European Masters wickelt sich auf einem Platz in perfektem Zustand ab. Während des Turniers wird er von 32 Gärtnern gehegt und gepflegt.

Head-Greenkeeper des Golfclubs Crans-sur-Sierre ist seit fünf Jahren der Brite Richard Barnes. Er hat allen Grund zu lächeln. Zum Parcours Severiano Ballesteros gibt es keine unterschiedlichen Meinungen, sondern nur einheitlich positive. „Alle sagen mir, dass die Greens noch nie so gut gewesen seien wie in diesem Jahr.“

Unter der Saison gehören 18 Personen zum Team der Gärtner. Da die Winter auf 1500 Metern über Meer lang sind, ist die Arbeit mit de Platz viel intensiver. „Es ist eine der Schwierigkeiten, die wir in Crans-Montana antreffen. Bei der Schneeschmelze können wir nie wissen, in welchem Zustand wir den Platz antreffen werden. Die Aufgaben, die wir erledigen müssen, sind zwar ähnlich wie die auf einem Platz im Tiefland. Nur dass wir dafür viel weniger Zeit zur Verfügung haben“, sagt Richard Barnes.

Der Kurs wird in erster Linie für die Clubmitglieder und für die Greenfee-Spieler vorbereitet. Aber die PGA verfolgt die Präparation des Platzes aus nächster Nähe. „Wir stehen in einer Zusammenarbeit. Die PGA kommt drei bis fünf Mal jährlich vorbei. Es ist immer unser Ziel, sofort einen Parcours von hoher Qualität zustande zu bringen. Auf diese Weise müssen wir für das Omega European Mastes nur noch relativ kleine Dinge anpassen. Beispielsweise erhöhen wir die Geschwindigkeit der Greens oder wir verlängern das Rough.“

Während des Turniers arbeiten 32 Personen rund um den Platz und im Hintergrund – nämlich am Vormittag von 5 bis 9 Uhr und am Abend von 17.30 bis 21 Uhr. „In diesem Jahr läuft alles perfekt. Die Hitze in diesem Sommer hat uns geholfen“, sagt Barnes.

.  

Titelsponsor

Hauptsponsoren