31.08-03.09.2023
oemOmega European Masters
Folgen Sie uns auf  facebooktwitterinstagram
menu

29.08.2021

Die Bilanz des Turniers – Yves Mittaz: «Wir bleiben privilegiert»


Yves Mittaz, Leiter des Turniers

Die Bilanz des Turniers

Yves Mittaz: «Wir bleiben privilegiert»

Die Ausgabe 2021 des Omega European Masters war die Ausgabe, die bei weitem am schwierigsten zu organisieren war. Erstens weil die Eidgenossenschaft das grüne Licht für die grossen Veranstaltungen erst Ende Mai gab, und zweitens, weil man einen beispiellosen Covid-Plan auf die Beine stellen musste. «Vor dem Turnier folgten sich Anweisungen und Gegenanweisungen Schlag auf Schlag, es wurde sehr kompliziert, mit allem umzugehen. Unsere Equipe hat alles geleistet, was möglich war. Und schliesslich konnten wir jetzt eine fabelhafte Woche erleben», sagt Yves Mittaz, Direktor des Omega European Masters.

Trotz der besonderen Bedingungen ist die 74. Ausgabe des Turniers gelungen. Die Zuschauer haben uns für unsere Anstrengungen entlöhnt, und vor allem hatten sie selber eine grosse Freude daran, wieder einmal auf dem Parcours Severiano Ballesteros zu sein. Das schöne Wetter hat auch zum Gelingen beigetragen. «Uns war ein sehr guter Vorverkauf geglückt. Das Schweizer Publikum ist uns treu geblieben. Andererseits waren es gegenüber früher weniger Besucher aus dem Ausland. Die Engländer wurden durch Covid und Brexit ferngehalten. Sie sind ganz einfach nicht gekommen. Alles in allem werden wir gegenüber einem normalen Jahr 10 bis 15 Prozent an Einnahmen verlieren. Das ist komplett unerwartet», sagt der Turnierdirektor. Der Umgang mit dem Covid-Plan lief perfekt. Aber dies hat auch seine Kosten: gegen 400'000 Franken für die Überwachung des Platzes jeweils von 5.30 Uhr bis 21 Uhr sowie für die 500 Tests, die seit Anfang Woche vorgenommen wurden. Der Bund wird einen Teil der Zusatzkosten im Rahmen seines Hilfsprogramms für Sportveranstaltungen übernehmen.

In diesem Zusammenhang: Die finanzielle Situation des Omega European Masters bleibt sehr gut. «Wir haben das Glück, auf treue, langfristige Partner zählen zu können. Im Vergleich zu gewissen anderen Organisatoren, die Probleme haben, aus der gesundheitlichen Situation herauszufinden, sind wir privilegiert», sagt Yves Mittaz weiter.

Die Arbeiten am Parcours Severiano Ballesteros werden weitergehen können. Im Herbst werden die Greens 1, 4 und 5 neu gemacht. Denn für ein Turnier von der Qualität des Omega European Masters ist die Infrastruktur ein Punkt von essentieller Bedeutung.

Title Sponsor

Main Sponsors