25.-28.08.2022
oemOmega European Masters
Folgen Sie uns auf  facebooktwitterinstagram
menu

27.08.2021

Der Umgang mit dem Coronavirus – Zehn Checkpoints an zehn strategischen Orten


 

Der Umgang mit dem Coronavirus

Zehn Checkpoints an zehn strategischen Orten

Für die Organisatoren und die Partner des Omega European Masters war es undenkbar, ein Turnier ohne Zuschauer auszutragen. Die gute Nachricht kam im März: Dannzumal kündigte der Bundesrat an, dass Veranstaltungen im Freien mit mehr als 10'000 Zuschauern ab dem Sommer wieder erlaubt sein würden. Von dem Moment an wurde ein Covid-Plan in Zusammenarbeit mit der kantonalen walliser Rettungsorganisation (KWRO) und dem Walliser Regierungsrat aufgestellt.

Der Platz wurde mit Netzen vollständig geschlossen. Diese gesundheitliche Massnahme gilt von 5.30 Uhr bis 21 Uhr. Nur geimpfte, geheilte oder getestete Personen bekommen Zutrittsrecht. «Die grosse Arbeit bestand darin zu wissen, wie man die Zugänge kontrollieren konnte. Wir haben dann kleine Chalets aufgestellt und mehr Personal engagiert, um die Dokumente der Besucher zu checken und ihnen Armbänder für den Eintritt zu geben», sagt Christophe Balet, Verantwortlicher für den Umgang mit Covid. Vier Personen am Covid-Infostand, 16 Staff-Mitglieder und 10 Mitglieder des Zivilschutzes haben den Bestand komplettiert. An den strategischen Punkten wurden zehn Chalets eingerichtet. «Eines davon haben wir schon beim Ausgang des Parkings Cry d’Er installiert. Und drei befinden sich in der Rue du Prado, wodurch wir einen übermässigen Andrang an einzelnen Punkten vermeiden können.» Und es funktioniert gut. Die Zuschauer halten ihre Dokumente bereit, wenn sie kommen. Mehr als 95 Prozent der Leute haben Verständnis für die besondere Situation. «Einige Leute haben mir gesagt, dass wir für 2022 schon bestens eingespielt sind. Ich aber hoffe, dass es nicht so sein wird und dass es meinen Posten im nächsten Jahr nicht mehr geben wird», schliesst Christophe Balet.

Title Sponsor

Main Sponsors