26.-29.08.2021
oemOmega European Masters
Folgen Sie uns auf  facebooktwitterinstagram
menu

25.07.2015

Danny Willett ist bereit für den grossen Coup


Ein Name, den noch vor wenigen Jahren höchstens Insider kannten, vertritt heute die Spitze des europäischen Golfsports: Danny Willett. Der 27-jährige Engländer aus Sheffield hat sich auf leisen Sohlen an renommierte Profis heran- und teilweise an ihnen vorbeigeschlichen. Dass er das Feld am European Masters in Crans-Montana bei Halbzeit anführt, ist längst kein Wunder mehr, auch der allfällige Turniersieg am Sonntag - es wäre sein dritter auf der PGA European Tour in den letzten vier Jahren - wäre alles andere als eine Sensation.

Das jüngste Zeugnis seiner Leistungsfähigkeit legte Danny Willett am British Open ab. Im Golfmekka St. Andrews nahm er nach der ersten wie auch nach der zweiten Runde den 2. Rang ein. Von einer vorübergehenden Baisse in der Schlussrunde fing er sich bravourös auf. Zuletzt teilte er den 6. Platz unter anderen mit Sergio Garcia.

Willett ist in wenigen Jahren zu einem sehr konstanten Spieler herangereift. In bislang zwölf Turnieren dieser Saison verpasste er nur gerade zweimal den Cut, die ungefähre Halbierung des Teilnehmerfeldes. Andererseits errang er letzten Dezember in Sun City in Südafrika einen schönen Sieg mit einem Preisgeld-Segen von weit über 800'000 Euro. Am Matchplay-Turnier der hochdotierten WGC-Serie in San Francisco erreichte er die Halbfinals. Im Match um Platz 3 bezwang er den amerikanischen Routinier und ehemaligen US-Open-Champion Jim Furyk.

Danny Willet ist einer jener Spieler, von denen wir hoffen müssen, dass sie noch möglichst lange in Europa spielen und nicht den finanziellen Verlockungen der amerikanischen Tour erliegen.

 

Titelsponsor

Hauptsponsoren