26.-29.08.2021
oemOmega European Masters
Folgen Sie uns auf  facebooktwitterinstagram
menu

28.05.2019

5 Dinge die Sie wahrscheinlich nicht wussten über... Rory McIlroy


Rory McIlroy ist zweifellos einer der größten Namen in der Welt des Golfsports. Nicht nur, weil er einer der sanftesten Swings der Welt hat, sondern auch, weil er sich mit gerade einmal 30 Jahren über eine beeindruckende Bilanz von 24 Siegen, davon 4 Siege an Major Turnieren freuen kann. Er hat sich in dieser Sportart rasch an der Weltspitze etablierte.

Aber was wissen Sie über den nordirländischen Wundergolfer? Hier sind fünf Fakten über den OMEGA-Botschafter Rory McIlroy, die Sie überraschen könnten.

1. Einzigartiges Nachwuchstalent

Die Leidenschaft für Golf entwickelte sich schon früh im jungen Rory, der die Schwünge seines Vaters mit Plastikschlägern nachahmte. Mit nur 9 Jahren gewann er die U10-Weltmeisterschaft in Florida. Aber es ist noch lange nicht vorbei. Der sehr entschlossene Bursche verbringt Stunden auf der Driving Range seines Clubs, bis er seine Hände nicht mehr spüren kann. Im Jahr 2007 wird zur Weltnummer 1 bei den Amateuren und zum jüngsten Spieler, der sich eine Karte für die European Tour verdient. Dann ist der Aufstieg rasant und vor seinem 25. Geburtstag hat McIlroy vier Major-Turnier-Siege gewonnen. Eine Leistung, die nur er, Jack Nicklaus und Tiger Woods bisher erreicht haben.

2. Drei Teilnahmen am Omega European Masters

Am Omega European Masters 2008 war Rory McIlroy sehr nahe an seinem ersten Sieg auf der European Tour, verlor aber das Playoff gegen den Franzosen Jean-François Lucquin. Dennoch gewann er € 222‘220.- Preisgeld, seinen mit Abstand wichtigsten Preis zu diesem Zeitpunkt in seiner Karriere. Der Nordire kehrt danach zweimal auf die Grüns von Crans-Montana zurück und belegt im 2009 den 11. und im 2011 den 3. Platz.

3. Rekord am US Open

Seinen ersten Sieg in einem Major-Turnier feiert er 2011, als er die US Open beim Congressional CC in Maryland gewann. Und es ist keinen knappen Sieg. Mit erst 22 Jahre gewinnt er mit nicht weniger als acht Schläge Vorsprung auf den Zweitplatzierten Jason Day, mit einer Gesamtpunktzahl von -16! Ein Rekord in der Geschichte der US Open, der bis heute noch hält.

4. Kontinuität mit seinem Coach

Trotz dieses überwältigenden Erfolgs hat Rory McIlroy die Bodenhaftung bewahrt, insbesondere im Bereich des Coachings. Rorys Vater hatte sich für Michael Bannon entschieden, ein Pro am Holywood Golf Club, sein Heim Club, als er nicht wusste, wohin die Begeisterung seines jungen Sohnes für das Golfspiel ihn führen würde. Die beiden haben sich so gut verstanden, dass sie heute noch zusammenarbeiten. Diese Kontinuität hat sich endgültig gelohnt.

5. Vermögend, aber gutherzig

Im Jahr 2017 wurde im Forbes Financial Magazine bekannt gegeben, dass Rory McIlroy auf Platz 6 der am besten bezahlten Sportler der Welt steht. Er hat jedoch die Bodenhaftung bewahrt und ist unter anderem Botschafter von UNICEF Irland. Er hat kurz nach dem Erdbeben 2011 Haiti besucht, um Kinderaufnahmeeinrichtungen zu unterstützen, die gegen die Ausbreitung der Cholera kämpfen, und er setzt sich für verschiedene Projekte zur Verbesserung der Gesundheit und Bildung von Kindern in benachteiligten Ländern ein.

Es ist ein Vergnügen und eine Ehre Rory McIlroy am Omega European Masters 2019 begrüssen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir ihm alles Gute für die laufende Saison.

Titelsponsor

Hauptsponsoren